Die Gefahren des Bahnverkehrs, auch durch hohe Geschwindigkeiten der Züge, werden zunehmend unterschätzt.
Foto: imago images / Arnulf Hettrich

Freiburg - Der Blick ist nach unten auf das Smartphone gerichtet, in den Ohren stecken Kopfhörer. Die weiße Linie im Boden an der Bahnsteigkante ignoriert der Mann, der derart abgelenkt am Hauptbahnhof auf dem Bahnsteig läuft. Den herannahenden Zug bemerkt er nicht. Ein Polizist macht ihn darauf aufmerksam. Mit erhöhter Präsenz und Aufklärungskampagnen will die für den Bahnverkehr zuständige Bundespolizei für das Thema sensibilisieren. Es besteht Handlungsbedarf, sagen die Beamten. Ziel ist es, Unfälle zu vermeiden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.