Respekt, Respekt, was für eine ungeheure Summe! 487 Milliarden Dollar Militärausgaben will US-Präsident Barack Obama in den nächsten zehn Jahren sparen. Das bedeutet weniger Soldaten, weniger Waffen, schlechtere Bezahlung und einen Teilabzug aus Europa. Wenn man den Wahlkampfreden der Republikaner glauben darf, verabschiedet sich die Supermacht USA gerade von der Weltbühne. Oder doch nicht?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.