Llibyens General Chalifa Haftar
Foto: ARIS MESSINIS / AFP

Berlin/Tripolis - Verhandlungen über eine Waffenruhe in Libyen hatte General Chalifa Haftar Anfang der Woche noch platzen lassen. Nun kommen die Konfliktparteien zum Gipfeltreffen nach Berlin. Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch gehe gestärkt in die Gespräche, meint der Libyenexperte Tarek Megerisi vom European Council on Foreign Relations (ECFR). Seiner Ansicht nach sollte Sonntag der Beginn einer einheitlichen - und mutigeren - Libyenpolitik Europas sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.