In der Linken gehen sich „Reformer“ und „Radikale“ an die Gurgel. Erinnert Sie das an etwas?

Wenn Sie damit die Grünen Anfang der 90er meinen, eher nicht. Es gibt natürlich Argumentationsmuster, die sich ähneln. Aber die Biografien und Anpassungsprozesse der Linken sind oft deutlich andere als die vieler Grüner, die aus systemoppositionellen Bewegungen der 1970er kamen und dann ran an die Pfründe wollten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.