Ein von der Post verschleppter Brief war schuld, dass Peter Lustig vor zwei Jahren noch einmal zu seinem Bauwagen in Bärstadt kam. Fritz Fuchs, der seit 2005 durch die ZDF-Sendung Löwenzahn führt, hatte Lustig mit Hilfe einer Phantomzeichnerin der Polizei aufgespürt. Die junge Frau kannte den Mann nicht, ihr älterer Kollege war sofort begeistert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.