Tolle Bilder aus London: Bei der Schwulenparade in der englischen Hauptstadt gingen gleich zwei Polizisten auf die Knie, um ihren Partnern einen Antrag zu machen. Im Netz sind die Heiratsanträge ein Hit.

Rund 100 Polizisten laufen am Wochenende bei der LGBT (Lesbian Gay Bisexual Transgender) - Parade in London mit, um dort für Ordnung sorgen. Doch am Absperrgitter nimmt einer von ihnen seinen Helm ab, geht auf die Knie und greift nach der Hand eines muskelbepackten Kerls in der Menge. Es ist sein Freund, bald soll er schon sein Ehemann werden. Der Heiratsantrag  wird von der Menschenmenge bejubelt und alle applaudieren. Auf Twitter heißt es „He said yes“ - „Er hat 'Ja' gesagt."

Doch es gibt noch mehr schöne Bilder aus London. Ein zweiter Polizist nutzte die Parade ebenfalls für seinen Heiratsantrag. Sein Freund – auch bei der Londoner Polizei – hielt ihn auch gar nicht lange hin und sagte ebenfalls sofort „Ja“.

Insgesamt waren etwa 40.000 Menschen und 300 Organisationen bei der LGBT Parade dabei. Sie lief entlang der Oxford Street bis zum Trafalgar Square.

Auch in New York wurde die dortige LGBT Parade für einen Heiratsantrag genutzt. Eine Feuerwehrfrau machte ihrer Freundin und gleichzeitig auch Arbeitskollegin einen Antrag. Hier sind die Bilder: