Caracas - Aus Protest gegen die Blockade des Abwahlreferendums gegen den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro haben zahlreiche Regierungsgegner die Arbeit niedergelegt. Die Opposition hatte für Freitag zu einem Generalstreik aufgerufen. Viele Venezolaner seien dem Aufruf gefolgt, teilte das Parteienbündnis MUD mit. „Wir werden Venezuela für einen Tag anhalten, damit der Kampf niemals endet”, sagte MUD-Exekutivsekretär Jesús Torrealba.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.