Manager oder Verwalter? Michael Müller hat in der Pandemie an Einfluss gewonnen

Michael Müller stand vor dem politischen Aus in Berlin. Jetzt könnte sich die Pandemie als historisches Glück für ihn erweisen und neue Perspektiven eröffnen.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD)
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD)imago/IPON

Berlin-Manchmal möchte man sich fast schon verwundert die Augen reiben. Da steht ein gelöster Michael Müller vor den Fernsehkameras der Republik und sagte leise lächelnd, offen, aber bestimmt: Armin Laschets Vorstoß, die Ministerpräsidentenkonferenz vorzuziehen, sei falsch. Genau so falsch, wie dessen Vorschlag eines Brücken-Lockdowns. Er glaube, Laschet habe viele Überlegungen noch nicht abgeschlossen, so Müller.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen