Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter
   

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Redaktionen der Berliner Zeitung und des Berliner Kuriers haben sich in den vergangenen drei Jahrzehnten immer wieder sehr ernsthaft und unabhängig mit der DDR-Vergangenheit und deren Aufarbeitung beschäftigt. Als vor knapp vier Wochen bekannt wurde, dass auch der neue Eigentümer des Berliner Verlags Stasi-Kontakte hatte, haben wir eine unabhängige Untersuchung auch dieser Vorgänge angekündigt. Die Redaktion konnte die frühere Leiterin der Stasi-Unterlagen-Behörde, Marianne Birthler, und den Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk für die Analyse der Akten gewinnen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.