Berlin - Der Konflikt zwischen dem Waffenhersteller Heckler & Koch und dem Verteidigungsministerium um das Sturmgewehr G36 ist noch nicht beigelegt, da tut sich ein neues Problem auf: Die für diesen Sommer geplante Auslieferung des neuen Maschinengewehrs MG5 vom selben Hersteller werde sich voraussichtlich bis 2016 verzögern, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Sonntag. An der grundsätzlichen Tauglichkeit des Gewehrs ändere dies jedoch nichts: „Wir gehen davon aus, das MG5 ist geeignet.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.