Melania Trump, 50, hat ihr Schweigen seit dem gewaltsamen Sturm von den Anhängern des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump am US-Kapitol gebrochen. In einer ausführlichen Erklärung, die am Montag auf der Website des Weißen Hauses veröffentlichte wurde, schreibt sie: „Ich bin enttäuscht und entmutigt über das, was letzte Woche passiert ist.“ Ob und wie der Anschlag auf das Parlament mit dem Gebaren ihres Mannes – etwa einer kurz zuvor gehalten Rede Trumps oder auch seiner exzessiven Twitterei – zusammenhängen könnte, erklärte die First Lady indes nicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.