Spenge - Eigentlich sollte es nur eine neue Spielmöglichkeit für die Kinder der Grundschule Spenge-Land am Teilstandort Bardüttingdorf bei Herford (NRW) sein. Doch das Spielfeld mit den bunten Punkten erinnert eher an ein Hakenkreuz als an den Spiele-Klassiker "Mensch ärgere Dich nicht".

Verunglückte Malerei

Die Eltern des Fördervereins hatten sich kürzlich zu der gemeinsamen Mal-Aktion für den Schulhof getroffen, berichtet das „Westfalen-Blatt“. Dabei haben sie jedoch die "Häuschen" für die Spieler zu nahe an die Spielwege gemalt. Das Ergebnis führte zu Protesten der Anwohner, die das Schulamt und die Polizei benachrichtigten.

Spielfeld wird umgestaltet

Bürgermeister Bernd Dumcke hat sich inzwischen eigeschaltet und erklärt, dass dies keine Absicht der Eltern gewesen sei. Auch der Vorsitzende des Schul-Fördervereins, Stefan Sabbert, distanzierte sich von den Vorwürfen. Nun soll das missglückte Spielfeld schnellstmöglich umgestaltet werden. (red)