Gut ein Dutzend Soldaten hat sich am Inn versammelt. In einer halben Stunde kommt die Kanzlerin, ihr Kommandierender gibt den Männern die letzten Befehle. Jeder solle sich Schaufeln besorgen, damit „die geforderten Bilder“ zustande kommen, weist er die Truppe an. Wer auch immer die Bilder eingefordert hat - sie kommen zustande. Merkel mit Soldaten, Merkel mit der Wasserwacht, Merkel mit Hochwassergeschädigten - bei sinkenden Pegelständen gerät ihr Besuch in Passau zur Inszenierung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.