Berlin - Neuerdings wird wieder sehr viel über Fehler gesprochen und darüber, ob das Machen von Fehlern noch erlaubt ist. Der Anlass: die Entschuldigung der Kanzlerin. Angela Merkel räumte einen Fehler ein, nachdem die Einigung zwischen ihr und den Regierenden in den Bundesländern kläglich gescheitert war und die gerade beschlossene Osterruhe sofort wieder kassiert werden musste. Merkel nahm alle Schuld auf sich. Ein Gespräch mit der Psychologin Christine Altstötter-Gleich über den immer massiver werdenden Hang zum Perfektionismus, über den Einfluss sozialer Medien und die mangelnde Fehlerkultur in Deutschland.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.