Der Regierende Bürgermeister Michael Müller.
Foto: imago images

„2020 ist für uns das wichtige Jahr, in dem wir vor dem Wahlkampf unser Profil schärfen und für unsere Stadt weiter vieles voranbringen wollen. Aber natürlich beschäftigen uns auch schon unsere innerparteilichen Wahlen. Ich bin fest davon überzeugt, dass es wichtig ist, dass die Berliner SPD mit einem Team in den Wahlkampf 2021 zieht, das von einer großen Mehrheit der Parteimitglieder getragen wird und auf große Akzeptanz bei den Berlinerinnen und Berlinern stößt.

Nach vielen Gesprächen in den letzten Wochen ist deutlich geworden, dass sich nicht nur auf Bundesebene, sondern auch in Berlin viele Genossinnen und Genossen neue Impulse für unsere Partei wünschen.
Seit 12 Jahren bin ich jetzt Landesvorsitzender. Diese Aufgabe macht viel Spaß und gibt Gestaltungsmöglichkeit, aber sie fordert einen auch. Ich glaube, dass es gut ist, wenn jetzt neue Köpfe Verantwortung übernehmen und unsere Partei nach dem nächsten Landesparteitag im Mai führen. Darum werde ich nicht mehr für diese Funktion kandidieren.

Ich danke Euch für die Unterstützung, mit der Ihr mich in den letzten Jahren begleitet habt und ich finde, wir können auch voller Stolz auf unseren Landesverband blicken.
Die Berliner SPD ist inzwischen der siebtgrößte Landesverband bundesweit mit stabilen 20 000 Mitgliedern. Wir sind eine junge SPD, haben solide Finanzen und viele starke und kreative Fachausschüsse und Arbeitsgemeinschaften, denkt man nur an die Jusos, die ASF und SPD 60 plus. Lasst uns auf unserem Weg weitermachen und dafür kämpfen, dass wir auch nach 2021 die führende politische Kraft in Berlin bleiben.

Ich werde meine Arbeit als Regierender Bürgermeister fortsetzen. Ich werde weiter daran arbeiten, Berlin zur führenden Wissenschaftsstadt zu machen, Investitionen und Arbeitsplätze in unsere Stadt zu holen und mit dem Vorsitz der Ministerpräsidentenkonferenz in diesem und dem nächsten Jahr Impulse über Berlin hinaus setzen.

Vor allen Dingen möchte ich mit Euch zusammen jeden Tag dafür kämpfen, dass Berlin weiter die Stadt der Freiheit und Toleranz bleibt, wofür sie weltweit geliebt wird. Ich werde als Regierender Bürgermeister weiter Menschen in Not helfen und ihnen hier eine sichere Heimat bieten. Ich werde mich weiter jeder Form von Rassismus und Antisemitismus in den Weg stellen. Mit Euch zusammen. Für Berlin, für die Menschen in unserer Stadt, für eine starke SPD.“

Herzliche Grüße,  Michael Müller