Bausenatorin Kathrin Lompscher verteidigt die Miet-Absenkung. Doch sie wäre bereit, die Regelung zeitlich zu verschieben.
Foto: dpa/Kay Nietfeld

Berlin - Im Streit um den Mietendeckel zeigt sich Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) kompromissbereit. Sie stehe dem Vorschlag aufgeschlossen gegenüber, den umstrittenen Teil des Gesetzes, der eine Absenkung zu hoher Mieten vorsieht, zeitlich zu verschieben, sagte die Senatorin am Mittwoch zur Berliner Zeitung. Die so gewonnene Zeit könnte genutzt werden, um Kapazitäten zur Umsetzung des Gesetzes aufzubauen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.