Milo Yiannopoulos gab sich staatstragend, als er am Dienstagnachmittag in New York vor doch eine beachtliche Ansammlung von Journalisten trat: Der offen schwule, konservative Blogger, der sonst gerne schrille Outfits mag, trug einen dunkelblauen Anzug, eine modische Hornbrille und eine lange rote Krawatte – ein unverhohlenes Zitat seines Idols Donald Trump.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.