Thailands König Maha Vajiralongkorn im Luxus: Sein Vermögen wird auf 60 Milliarden Euro geschätzt.
Foto: dpa/Chaiwat Subprasom

Bangkok - Die Jugend in Thailand ist wütend. Ihr Land – bislang ein Touristen-Traumziel – ächzt unter den strengen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie. Viele fürchten um ihre Existenz. Der König aber weilt in der Krise fern der Heimat. Maha Vajiralongkorn, oder Rama X., lebt schon seit einiger Zeit in Bayern ein Luxusleben. Der 68-Jährige besitzt eine Villa am Starnberger See, wohnt aber seit Monaten samt Entourage in einem Hotel in Garmisch-Partenkirchen. Nur zu besonderen Anlässen kehrt er ins alte Siam zurück. Der Ärger speziell unter den thailändischen Studenten ist so groß, dass sie offen ein uraltes Tabu brechen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.