Berlin - 100 Prozent. Martin Schulz ist auf dem Parteitag der SPD mit einem Rekordergebnis zum Vorsitzenden gewählt worden. Die Sozialdemokraten agieren so geschlossen wie seit vielen Jahren nicht mehr. Ihr Enthusiasmus für Schulz wird nicht zuletzt befeuert von anhaltend guten Umfragewerten und damit der Chance auf die Kanzlerschaft. Grund genug für riesige Verunsicherung bei der politischen Konkurrenz – wenn nicht zu 100, dann doch mindestens zu 90 Prozent.

Noch keine klare Linie erkennbar

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.