Ist Ende nächster Woche Geschichte: Die Einheit zwischen Großbritannien und der EU.
Foto: AP Photo/Kirsty Wigglesworth

Brüssel - In wenigen Tagen wird geschehen, woran zwischenzeitlich nur noch wenige geglaubt haben: Die Briten werden tatsächlich die EU verlassen. Was am 31. Januar passieren wird: Brexit-Party in London „Wir sind drin - aber ohne Feuerwerk“, titelte die britische Zeitung „Guardian“ am 1. Januar 1973 zum mit wenig Euphorie begangenen Eintritt der Briten in die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) - den Vorläufer der heutigen EU. „Wir sind draußen - und wieder ohne Feuerwerk“, könnte sie am 1. Februar 2020 titeln. Denn die große Brexit-Party, die Nigel Farage, Chef der Brexit-Partei, seinen Anhängern versprochen hat, wird zwangsweise ohne großen Knall auskommen müssen. Er habe keine Erlaubnis für Raketen oder anderes Knallzeug bekommen, musste Farage einräumen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.