Die Schule in dem Gemeinschaftszentrum auf Lesbos brannte am Sonnabend nieder. 
Foto: AFP/Louisa Gouliamaki

Berlin - In Chat-Gruppen deutscher Neonazis ist eine Mobilisierungskampagne für einen Einsatz in Griechenland angelaufen. Ausgangspunkt ist ein offenbar von der französischen Identitären Bewegung (IB) gestarteter Aufruf. Darin werden europäische Nationalisten dazu aufgefordert, Griechenland gegen muslimische Flüchtlinge zu verteidigen. Auf der Insel Lesbos sollen bereits Rechtsradikale aus Deutschland eingetroffen sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.