New York: Nach Tod einer Radfahrerin - Proteste für neue Verkehrspolitik

Es war ein buntes Gemisch an Radfahrern, das sich am Nachmittag des 28. Juni an der Sixth Avenue von Manhattan zusammenfand. Da waren tätowiert und gepiercte Fahrradkuriere, Büroangestellte in Anzügen auf Citybikes – den blauen Stadträdern des New Yorker Bike-Share-Programms –, und da waren besorgte Mütter und Väter mit ihren radfahrenden Kindern. Geeint war die Menge alleine durch ihre gemeinsamen Gefühle des Zorns und der Trauer.