+++21:28 Uhr: Mehr als hundert Migranten versuchen Flucht durch Eurotunnel+++

In einer bislang wohl einmaligen Aktion haben in der Nacht zum Samstag mehr als hundert Migranten gleichzeitig eine Flucht durch den Eurotunnel versucht. 113 Menschen seien am Samstag kurz nach Mitternacht auf der französischen Seite bei Calais in den Tunnel eingedrungen, teilte der Betreiber mit. Nach 15 Kilometern seien die Migranten gestoppt worden. Der Zugverkehr zwischen Frankreich und Großbritannien wurde vorübergehend eingestellt. So etwa sei „noch nie“ vorgekommen, erklärte die Betreibergesellschaft Eurotunnel. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass es eine geplante Aktion war mit dem Ziel, öffentliche Aufmerksamkeit zu erhalten“, sagte eine Sprecherin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.