Berlin - Drei Wahlplakate hängen übereinander an einem Laternenmast. Oben der Spitzenkandidat der CDU. Dann die Spitzenkandidatin der Grünen und unten das Ungeheuer Grüffelo aus dem gleichnamigen Kinderbuch – Werbung für ein Figurentheater. Die Facebook-Kommentare zum Foto bewegten sich zwischen „Ich wähl den Grüffelo“ bis „Wen auch sonst!“

Das passt zu dem, was man in Gesprächen vor den Wahlen im eigenen Umfeld oft hört: „Wen soll man denn bitte wählen?“. „Ist doch eine Wahl zwischen Pest und Cholera“. „Am besten wieder Die Partei.“ Oder doch Verlegenheitsgrün? Aber so unzufrieden die Leute auch zu sein scheinen – wählen wollen sie letztlich alle.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.