US-Präsident Donald Trump.
Foto: AFP/Nicholas Kamm

Chengdu/Palm Beach - Mit Blick auf Sorgen vor einem möglichen baldigen Raketentest Nordkoreas als „Weihnachtsgeschenk“ hat US-Präsident Donald Trump Gelassenheit demonstriert. „Wir werden sehen, was passiert. Vielleicht ist es ein schönes Geschenk. Vielleicht ist es ein Geschenk, mit dem er mir eine schöne Vase im Gegensatz zu einem Raketentest schickt“, sagte Trump am Dienstag in Palm Beach. Die Staats- und Regierungschefs aus China, Südkorea und Japan verständigten sich bei einem Dreier-Treffen darauf, in den Bemühungen um eine atomare Abrüstung ihres unberechenbaren Nachbarn enger zu kooperieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.