Washington - In einem Zoo in den USA hat ein Löwe eine junge Praktikantin angegriffen und getötet. Der Angriff habe sich am Sonntag bei der Reinigung des Löwengeheges ereignet, teilte der Zoo Conservators Center in Burlington im Bundesstaat North Carolina mit. Die 22-jährige Studentin hatte in dem Tierpark ein Praktikum gemacht und erst seit zehn Tagen dort gearbeitet. Der Zoo zeigte sich „erschüttert“ über das Unglück.

Löwe getötet, um Leiche zu bergen

Ein ausgebildeter Tierpfleger hatte demnach am Sonntag „routinemäßige“ Reinigungsarbeiten in dem Gehege angeleitet. Dabei sei einer der Löwen „irgendwie“ aus einem abgesperrten Bereich in den Bereich gelangt, in dem sich die Menschen aufhielten. Dort habe er dann „schnell“ die junge Frau getötet. Der Löwe wurde getötet, um ihre Leiche zu bergen.

Bisher sei unklar, wie der Löwe den abgesperrten Bereich habe verlassen können, erklärte der Zoo. Der Löwe habe aber zu keinem Zeitpunkt das umzäunte Gehege verlassen. Der Zoo wurde vorübergehend für Besucher geschlossen. (afp)