Der Name Hans Lipschis steht auf der Liste des Simon-Wiesenthal-Centers der zehn meistgesuchten NS-Verbrecher auf Platz 4. Genauer gesagt, er stand: Am Wochenende wurde der inzwischen 93-jährige frühere Aufseher des Konzentrationslagers Auschwitz in Baden-Württemberg festgenommen. Der gebürtige Litauer war ab 1941 Aufseher in dem Vernichtungslager und soll in dieser Funktion an der Ermordung der überwiegend jüdischen Häftlinge mitgewirkt haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Stuttgart mit.

Totenkopf am Revers

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.