Ein F-18 Kampfflugzeug steht auf einem US-Flugzeugträger.
dpa/Andrew Matthews

Berlin - Nur wenige Themen schaffen es in diesen Zeiten, die gesammelte Aufmerksamkeit für Corona und die Folgen zu durchbrechen. Die Debatte um die Beschaffung neuer Langstreckenbomber für die Bundeswehr, die im Ernstfall auch amerikanische Atombomben abwerfen können, war kürzlich solch ein Thema. Das war kein Zufall, denn die Gefahr eines Atomkriegs rührt ebenso an Grundängste der Menschen wie ein tödliches Virus. Und wie beim Umgang mit der Pandemie geht es in der ebenfalls hochkomplexen Frage der „nuklearen Teilhabe“ Deutschlands darum, die Debatte so öffentlich, so kundig und so transparent wie möglich zu führen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.