Auf die Idee, sich Schokolade aufs Brot schmieren zu wollen, muss man erst mal kommen. Der italienische Konditor Pietro Ferrero hatte sie, in den 20er-Jahren des 20. Jahrhunderts war das. Aber die Umsetzung war gar nicht so einfach. Erst am 20. April 1964 wurde das erste Glas eines Produkts ausgeliefert, das inzwischen universal bekannt und erfolgreich ist: Nutella, diese pappsüße dunkelbraune Creme, mit der schon zwei Generationen aufgewachsen sind und die es nun seit einem halben Jahrhundert gibt. Es ist eine Erfolgsgeschichte, die aus der Not geboren wurde – so jedenfalls erzählt es die Legende des Hauses Ferrero.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.