Düsseldorfer Fußballstadion und potenzieller Veranstaltungsort. 
Foto: dpa/Bernd Thissen

Düsseldorf Über eine Obergrenze für Veranstaltungsteilnehmer berät das Kabinett in Nordrhein-Westfalen in der kommenden Woche. Derzeit sehe die Corona-Schutzverordnung für NRW keine Obergrenzen vor, sagte der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. 

Die Entscheidung wird sich auf das anstehende Konzert mit Sängern wie Bryan Adams und Sarah Connor am 4. September in Düsseldorf auswirken. Nach aktuellen Plänen der Stadt sollen 13.000 Zuschauer zugelassen werden. Laumann hingegen hält diesen Plan für nicht durchführbar. 

Er verwies auf die Lage bei Fußballspielen. Beide Fragen – Konzert und Fußball – hingen politisch zusammen und müssten auch zusammen entschieden werden. 

Weitere aktuelle Themen