Es sind ein paar Wochen vergangen, seit in Washington das letzte Protest-Camp der Occupy-Bewegung in den USA geräumt wurde, seither ist ein wenig in den Hintergrund getreten, dass mitten in Deutschland ja noch immer ein paar Tapfere ausharren. In Frankfurt belagern Aktivisten seit mehr als vier Monaten die Europäische Zentralbank, sie haben auch die kältesten Nächte in ihren Zelten ausgeharrt, um zu zeigen, dass sie es wirklich ernst meinen mit dem Protest gegen den Finanzkapitalismus. Bisweilen haben sie dabei den Eindruck erweckt, so wild entschlossen zu sein, dass sie auch bleiben würden, falls auf diesen Winter ausnahmsweise kein Frühling folgen sollte, sondern noch ein Winter.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.