Österreich lockert den Lockdown. Die Schulen öffnen nach den Semesterferien für den Präsenzunterricht. In den Volksschulen wird es Vollbetrieb geben. In den höheren Schulen kommt Schichtbetrieb.

Wie die österreichische Bundesregierung am Montagabend mitteilte, sollen die Schüler alle zwei Tage verpflichtend in der Schule getestet werden. Lehrer sollen mindestens einmal pro Woche getestet werden. Kinder in der Unterstufe der Gymnasien, die sich nicht testen lassen möchten, müssen im Homeschooling bleiben. Für Schüler der Oberstufe gilt eine Maskenpflicht mit verpflichtenden FFP2-Masken.

Bundeskanzler Sebastian Kurz sagte, die Tests der Kinder seien nicht „invasiv“. Es handle sich bei dem Verfahren um sogenannte Nasenvorderraumtests. Kurz verteidigte die Testpflicht bei einer Pressekonferenz mit der Aussage, man könne nicht zulassen, dass „einige wenige die Masse gefährden“.