Öffentlich seine Meinung zu äußern, trifft nicht immer auf Begeisterung (Symbolbild).
Foto: Marcus Butt/ imago/Ikon Images

Berlin - Meinungsfreiheit ist das Recht jedes mündigen Bürgers, die persönliche Meinung – vor allem in politischer Hinsicht – äußern zu dürfen sowie diese Meinung über die sozialen Medien in Wort, Schrift und Bild zu verbreiten. Für mich geht Meinungsfreiheit weiter. Sie bedeutet auch, für die Äußerung der eigenen Meinung nicht abgestraft zu werden. Das ist mir in meinem Leben jedoch nicht nur einmal passiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.