Weltweit explodieren derzeit die Corona-Infektionszahlen vor allem wegen der Virus-Variante Omikron, in Deutschland dagegen sind sie die vergangenen Tage stetig gesunken, auch die Intensivstationen sind nicht überlastet. Am Mittwoch warnte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) allerdings vor einem Corona-Blindflug, man solle sich nicht in Sicherheit wiegen. Die Daten seien lückenhaft, daher dürfe man die derzeitige Lage nicht unterschätzen. Über die Weihnachtsfeiertage seien die Zahlen nicht richtig erfasst worden, daher gebe es keinen Grund zur Entwarnung, sagte er. In der Hauptstadt tagte der Krisenstab der Senatsgesundheitsverwaltung. Thema: Was ist zu tun, damit die Infrastruktur im Falle einer Omikron-Welle nicht zusammenbricht.   

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.