Vor allem Innenminister Horst Seehofer wird von der Opposition heftig kritisiert.
Foto: dpa

Berlin - Es wird wieder eine Sitzung im Ausnahmezustand werden. Wegen des Coronavirus darf bei der Bundestagssitzung am Mittwoch wieder nur ein Teil der Parlamentarier ins Hohe Haus. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) wird wie schon vor vier Wochen streng darauf achten, dass sie keine Grüppchen bilden. Doch eines wird vermutlich wieder ganz wie früher sein: Opposition und Regierung werden sich wieder als Opponenten gegenübersitzen. Die Einigkeit, mit der vor vier Wochen das Rettungspaket beschlossen worden war, ist vorbei.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.