München - Es war kein Punkt von vielen auf dem CSU-Parteitag in München. Das machte eine Wortmeldung der Staatssekretärin im Verkehrsministerium, Dorothee Bär, deutlich. In der sonst eher müden Debatte über das neue Grundsatzprogramm der CSU lobte die 38-jährige frühere Vize-Generalsekretärin ausdrücklich das im Programm festgehaltene Familienbild der CSU.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.