Brüssel - Er meint es im Scherz, doch beschreiben seine Worte sehr genau die Lage. „Ich habe mit großem Vergnügen zur Kenntnis genommen, dass es sehr schwer ist, mich zu ersetzen“, witzelt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Freitag. Die Staats- und Regierungschefs der EU sind sich nicht einig, wer ihm nachfolgen soll.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.