Berlin - Die Überprüfung der Dissertation von Familienministerin Franziska Giffey zieht sich hin. Wie aus einer Anfrage des Berliner CDU-Abgeordneten Adrian Grasse hervorgeht, wurde das Gremium, das die Doktorarbeit untersucht, erneut verändert.

So wurde ein Mitglied des Prüfgremiums ausgetauscht, weil die betreffende Person vor kurzem eine „Verwaltungsfunktion in einem Berliner Ortsverband einer Partei“ übernommen habe. Die Freie Universität (FU) habe daher „zur Vermeidung einer Besorgnis der Befangenheit“ das Mitglied ausgetauscht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.