Es muss sich was tun in der Pflege, dass das schnell geht, bezweifeln Experten aber.
Foto: Tom Weller/dpa

Berlin - Pflege in der Krise: Viele Pflegebedürftige und Angehörige erleben die drastischen Pflegelücken in Deutschland täglich hautnah. „Die Menschen werden oft nicht so gut versorgt, wie sie versorgt werden müssten“, sagte der Präsident des Deutschen Pflegerats, Franz Wagner, am Freitag beim Kongress Pflege 2020 in Berlin. „Es gibt lange Wartelisten in Pflegeheimen, es gibt Wartelisten bei Pflegediensten.“ Ein „Mantel des Schweigens“ werde über die Missstände gelegt. Frühere Bundesregierungen hätten die Probleme über Jahre verschlafen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.