Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.
Foto:  dpa/Michael Kappeler

Berlin - Als Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Mitte Januar 2019 in die Kamera seiner Pressemitarbeiter lächelt, hoffte er wohl, seine beiden größten Baustellen im Griff zu haben: die Lkw-Maut und die Pkw-Maut. Nur wenige Monate später jedoch kassierte dann der Europäische Gerichtshof die Pkw-Maut als rechtswidrig. Seitdem kommen immer mehr Details einer Affäre ans Licht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.