Die kleine Insel Baresdhoo im Laamu-Atoll hat es zu extraterrestrischem Ruhm gebracht. Ihre Strände, die von türkisfarbenem Wasser umspült werden, dienten vor drei Jahren als Tropenplanet-Kulisse für den Film „Rogue One: A Star Wars Story“.

Wer sich heute die Mühe macht, mit einem Boot auf das unbewohnte Malediven-Eiland überzusetzen, könnte ebenfalls glauben aus dieser Welt gefallen zu sein. Über den weißen Sand verteilt sich Plastikmüll, so weit das Auge blickt: Einweg-Wasserflaschen, die das Meer angespült hat und allerhand anderer Unrat, der zwischen den Palmen zurückgelassen wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.