Am Montagmorgen am Frühstückstisch sagte mein Ehemann, er gehe jetzt in den Keller und packe einen Notfallkoffer. Falls der Krieg kommt. Demnächst – morgen – übermorgen – ganz egal. Im ersten Moment wusste ich nicht, was ich dazu sagen sollte. Dass er übertreibt? Völlig absurd? Dass er ruhig machen soll, wenn es ihn beruhigt?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.