Tokio - „Wenn wir jetzt erwachsen sind, was dürfen wir dann eigentlich?“, fragt Momoka Sato in die Runde und wackelt mit dem Finger. „Zeig mir mal, wie man raucht“, ruft ihre Freundin Mine Kawasaki, die ihren mit einem Smiley bemalten Finger in die Kamera streckt. „Okay, ich erkläre euch alles“, wackelt dann der Finger von Rinka Konishi. „Wir werden ohne das Einverständnis der Eltern Handyverträge abschließen dürfen. Wir dürfen auch einen Kredit aufnehmen, Kreditkarten ausgestellt bekommen und eine eigene Wohnung mieten.“ Die vierte Freundin im Bunde, Haruka Yamamura, lässt ihren mit einem lächelnden Gesicht bemalten Finger vor Freude hüpfen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.