Berlin - Seit vergangenen Herbst ist Albrecht Spindler Bürgermeister von Jahnsdorf im Erzgebirge. 38 Jahre alt, parteilos, mit 63,4 Prozent gewählt.  CDU, Linke, SPD und Freie Wähler unterstützten ihn, auf Platz zwei landete damals ein NPD-Mann mit 25 Prozent.

Spindler hat lange und interessiert zugehört, dem Psychologen und Politikberater Heiko Sill aus Potsdam, dem Politikwissenschaftler Frank Decker aus Bonn, die sich kürzlich mit Dutzenden Bürgermeistern, Kirchenleuten, Politikern und Lehrern in Dresden getroffen haben, Thema: „Voll gestört?! Politische Bildung in Zeiten von Intoleranz.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.