Potsdam - Die Tropenhalle Biosphäre Potsdam soll modernisiert werden und ein neues Konzept erhalten. Sie soll unter dem Titel „Biosphäre 2.0“ zu einer überregional ausstrahlenden Bildungsstätte rund um das Thema Klimawandel umgebaut werden, teilte die Stadt am Mittwochabend mit. Zuvor hatte die Stadtverordnetenversammlung dem Umbau zugestimmt.

Unter anderem soll auch die Außenhülle der Halle saniert werden. Wie viel der Umbau kosten und bis wann er fertig werden soll, wurde zunächst nicht bekannt. Dafür soll ein Bundesprogramm in Anspruch genommen werden, hieß es.

Die Biosphäre Potsdam war 2001 im Rahmen der Bundesgartenschau als Tropenhalle auf dem Bornstedter Feld errichtet worden. Heute wachsen dort mehr als 20 000 unterschiedliche Pflanzen, darunter zahlreiche aus tropischen Wäldern.