Berlin - Alles spricht dafür, dass der nächste Bundespräsident Frank-Walter  Steinmeier heißt – aber fast hätten zwei ostdeutsche Frauen das verhindert: Offenbar sind Union und Grüne nur knapp damit gescheitert, die frühere Berliner Grünen-Politikerin Marianne Birthler (68) als gemeinsame Kandidatin aufzustellen. Nach Informationen dieser Zeitung hatte die Ex-Beauftragte für die Stasi-Unterlagen der Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel zunächst zugesagt, auch CSU-Chef Horst Seehofer und die Grünen-Spitze stimmten zu. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.