Berlin - Berliner Gymnasiasten haben offenbar große Probleme, sich auf das Turboabitur nach zwölf Schuljahren einzustellen. Günter Peiritsch, der Vorsitzende des Berliner Landeselternausschusses, fordert deshalb, den Gymnasien wieder das Abitur nach 13 Jahren zu ermöglichen. Das ist künftig nur an den neuen Sekundarschulen möglich. „Die Gymnasiasten haben durch das Turboabitur eine Arbeitszeit, die viele Angestellte nie akzeptieren würden“, sagte Peiritsch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.