Berlin - Jenny Elvers widmete den Sieg ihrem Sohn Paul und kündigte an, das Rauchen aufzugeben. Sat.1 bezeichnete den Ausgang der Show in einer Mitteilung vom Samstag als «Sieg der Favoritin». Die Entscheidung des Publikums beim Telefonvoting sei mit 71,48 Prozent eindeutig gewesen. Die Einschaltquote blieb eher mäßig.

Fünf Kandidaten von anfänglich zwölf mehr oder weniger prominenten TV-WG-Bewohnern hatten die Finalshow angetreten. Das Haus in Berlin war von 70 Kameras rund um die Uhr überwacht. Der Schauspieler Martin Semmelrogge (57) und der Internet-Spaßmacher Simon Desue (22) schieden als erste aus, die letzten drei waren dann Schauspielerin Elvers («Knallhart»), die frühere «Mini Playback Show»-Moderatorin Marijke Amado (59) und «Catch the Millionaire»-Kandidatin Natalia Osada (23).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.