Die Anschläge vom 11. September 2001 haben die Welt verändert. Zum Jahrestag erzählen Prominente, wie sie diesen Tag erlebt haben:

Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Ich brauchte eine Weile“

„Ich habe damals die Fernsehübertragung verfolgt – aber ich brauchte eine Weile, um zu akzeptieren, dass das tatsächlich gerade passiert ist. Ich war im Konrad-Adenauer-Haus  und mein Bundesgeschäftsführer kam zu mir: Ich müsse unbedingt den Fernsehapparat anschalten! Ich habe dann quasi live den Einsturz des zweiten Turms gesehen, ein Anblick der nicht zu fassen und unsagbar schrecklich war.

Im ersten Moment musste man das erst einmal realisieren: Das ist etwas, das wirklich passiert – und kein Film. Die Erkenntnis, dass einige der Täter zuvor in Deutschland gelebt hatten, hat mich noch einmal sehr schockiert.“  (Quelle: n-tv)