Es hat alles nichts genützt. Die Reisen westlicher Regierungschefs nach Moskau, das Reden über den sechs Meter langen Tisch hinweg. Die Pressekonferenzen danach. Alles Farce. Der russische Imperialist Wladimir Putin hat am Donnerstagmorgen den Krieg gegen die Ukraine offiziell begonnen. Russland hat seinen friedlichen Nachbarn überfallen, um eigene Expansionspläne voranzutreiben. Wenn das Wort Zivilisationsbruch noch eine Bedeutung hat, dann in diesem Fall. Noch ist unklar, wie sich dieser Angriffskrieg auf die Weltpolitik auswirken wird. Sicher ist in jedem Fall, dass dieser 24. Februar eine Zäsur in der Geschichte Europas markiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.